Zerspanungsmechaniker/in

Zerspanungsmechaniker2

Zerspanungsmechaniker/innen arbeiten in den Bereichen der Industrie und des Handwerks. Ihre Aufgabe ist es durch spanende Verfahren, Bauteile zu fertigen. Ihre Einsatzgebiete sind Drehmaschinen-, Drehautomaten-, Fräsmaschinen- und Schleifmaschinensysteme der Einzel-und Serienfertigung.

Zu den Aufgaben eines Zerspanungsmechaniker/innen gehören im Einzelnen:
  • Arbeiten an verschiedenartigen CNC-Werkzeugmaschinen, wie z.B. Fräs- und Drehmaschinen
  • Das Einrichten der Maschinen, dazu gehört z.B. das Vermessen der Werkzeuge und Werkstück
  • Richtige Schnittwerte aus Datenblätter bzw. Tabellenbuch ermitteln
  • Erstellen und Optimieren von CNC-Programmen
  • Überwachung von Fertigungsprozessen und ggf. eingreifen 
  • Abstimmung der Fertigungsschritte mit Kollegen und Meistern

Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre.

Der Berufsschulunterricht findet im 1. Lehrjahr tagesweise statt, d. h. , die Auszubildenden sind für ein oder zwei Tage bei uns an der Schule. Die restliche Woche arbeiten sie im Betrieb.
Ab dem 2. Lehrjahr findet der Unterricht in Blockform statt, d. h. , die Auszubildenden sind im Wechsel für eine oder mehrere Wochen bei uns an der Schule, anschließend in ihrem Betrieb.


Bildquelle: www.pixabay.com